Start der „Buchmacher AG“

Das gemeinsame Projekt von Hans-Kroch Grundschule und Verlag Erik Schreiter hat begonnen.

 

Das Vorhaben

Nach langer Vorbereitung war Montag, dem 14.09.2015, der erste Tag der Buchmacher AG. Das Vorhaben war von Beginn an kühn: gemeinsam mit den an der AG teilnehmen-den Schülern der Hans-Kroch-Grundschule Leipzig soll innerhalb eines Schuljahres ein Buch entstehen. Das entstandene Buch soll anschließend im Verlag Erik Schreiter veröffentlicht und vermarktet werden.

Die Herausfordungen

Die zahlreichen Herausforderungen sind vor allem zeitlicher Natur -auf mehreren Ebenen.
Wir führen die AG am Montag Nachmittag (15.00 Uhr) durch, die Kinder sind bereits seit 07.30 Uhr in der Schule und entsprechend steht es um Energie und Aufmerksamkeit. Was uns Erwachsenen schon schwer fällt ist für Kinder natürlich ungleich anstrengender. Daher freue ich mich, dass wir den Einstige recht schnell geschafft und die Strategie gemeinsam erarbeitet haben. Einmal wöchentlich 60 Minuten können ganz schön kurz sein…

Eine zweite Hürde, die es zu nehmen gilt, ist die Kürze des Schuljahres selbst. Zwar können den Kindern viele Arbeiten abgenommen werden, die wichtigsten hingegen -Entwicklung der Handlung(en), Charaktere und die Erstellung der eigentlichen Inhalte- werden von den teilnehmenden Kindern selbst erledigt. Auch die Frage der Illustration wird noch zu erörtern und beschließen sein. Zusätzlich zu allen anfallenden Aufgaben sollen noch Einblicke in die Zusammenhänge des Produktionsprozesses gegeben werden. Natürlich altersgerecht für Schüler der Klassenstufen drei und vier aufbereitet. Dennoch bleibt nicht viel Zeit, die einzelnen Schritte zu gehen und vor allem im Zeitplan zu bleiben. Hier gilt es, die Kinder in die entsprechenden Konstellationen zu bewegen, die das Projekt am effizientesten voran bringen.

 

Die Vision

Das Ziel steht fest: den Traum unzähliger Erwachsener verwirklichen -ein eigenes Buch veröffentlichen. Als großes Gesamtlehrwerk könnte man es begreifen, als Anschnitt vieler sozialer, wirtschaftlicher, historischer, technischer, vielleicht sogar persönlichkeitsbildender Abschnitte. Wenn es dabei gelingt, nachhaltig das Interesse zu wecken bin ich vollauf zufrieden.
Es soll auch nicht unerwähnt werden, dass die Schule die üblichen Tantiemen erhält, um damit eine Einnahmemöglichkeit zu erhalten, die vielleicht das ein oder andere Vorhaben ermöglichen kann.

 

Ich werde in loser Folge an dieser Stelle über die Entwicklungen berichten. Der Plan aus der ersten Stunde ist folgender:

Plan Buchmacher AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.